Navigation

Schlagwörter
Campingplatz Deutschland FJR1300 Frankreich Frühstück Fähre Garmin Grenze Jahrhundert Kaffee Kilometer Korsika Motorrad Motorradtouren Norwegen OpenStreetMap Packliste Region Sachsen Schottland Slowenien Spanien Strecke Wetter Zeltplatz

Frage im Sachsenquiz:

Wer oder was ist eine Bemme?

  • A: eine Brotschnitte
  • B: eine dumme Frau
  • C: eine flache Strasse

[Quiz] [Bestenliste]

News abonnieren

Immer auf dem neuesten Stand bleiben..
RSS feed abonnieren

FJR Tourer Deutschland

Ich bin Mitglied bei den FJR-Tourern Deutschland. Das Netzwerk für alle FJR-FahrerInnen und das Portal zu allen FJR1300-Angeboten.

FJR-Tourer Deutschlands

FJR-Tourer Deutschland

FJR1300 / FJR1300A / FJR1300AS

INFO-Box
Suche

Leichte Kost für Motorradpiloten

Sommerzeit ist Reisezeit – auch und gerade für Motorradfahrer. Damit Reisen und Touren zum reinen Vergnügen werden, muss aber nicht nur die Länge der Fahrstrecken richtig gewählt werden: Auch Es [mehr..]

Meine OSM Karten für Garmin

openstreetmap

Ich nutze für meine Motorradtouren, seit einigen Jahren, die Daten vom OpenStreetMap Project. Ich erstelle meine OSM Karten für mein Garmin GPSMap 276c selbst. Diese OSM Karten können in MapSource und BaseCamp zur Motorrad-Tourenplanung genutzt werden.
Meine freien Karten für Garmin (OpenStreetMap)

FJR1300 Biker Sachsen Stammtisch

Unser nächster 'FJR1300 Sachsen' Stammtisch findet am Donnerstag 29-11-2018, ab 18:30 statt. Wir treffen uns im Bürgergarten Döbeln, 04720 Döbeln Friedrichstraße 20a

FJR-Biker Stammtisch Sachsen

FJR-Biker Stammtisch Sachsen

FJR1300 / FJR1300A / FJR1300AS

 

gehostet mit Servern in Deutschland von all-inkl.com
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Bitcoin Marktplatz in Germany Bitcoin.de-Preis

  

Motorradtouren

2013 Paris

Alle Bekannten haben von einer Reise mit dem Motorrad nach Paris abgeraten. Wir haben es 2013 trotzdem getan. Anne wollte schon immer Paris einen Besuch abstatten. Im Mai 2013 mussten wir ein paar Tage zwischen zwei Kurztripps sinnvoll gestalten, so kam die Idee auf, diese Tage in Paris zu verbringen. Da wir anschließend in den Westerwald zu den Pfingstbikern wollten, sind wir mit dem Motorrad nach Paris gefahren.


Aus Zeitgründen haben wir für die Anreise die schnellste Route gewählt. Nach einer kurzen Zwischenübernachtung in Saarbrücken sind wir in Frankreich teils Autobahn, teils Nationalstraßen gefahren.

Anne hat auch hier die kurzen Zwischenstopps zur Suche nach vierblättrigem Klee genutzt. Natürlich war sie erfolgreich! :-)

In Paris angekommen, fahren wir auf kurzem Weg ins Hotel. Der Verkehr hier ist nicht mit deutschen Großstädten zu vergleichen. Auch Parken ist in der über zwei Millionen Einwohnern größten Stadt Frankreichs ein Problem. Es gibt kaum freie Plätze. Selbst mit einem Zweirad ist es nicht einfach, da in Paris sehr viele Motorräder unterwegs sind.

Wir konnten die FJR direkt vorm Hotel auf dem Fußweg abstellen. Die Sicherungsmaßnahmen sind vielleicht nicht die Besten, aber sie beruhigen etwas unter den gegebenen Bedingungen.

Die nächsten zwei Tage werden wir uns Paris zu Fuß und mit der Metro in Paris bewegen. Das Moulin Rouge liegt nur 20 Minuten vom Hotel entfernt. Damit ist es für den ersten Abend ein ideales Ziel. Das Moulin Rouge (deutsch: Rote Mühle) ist ein Varieté im Pariser Stadtviertel Montmartre am Place Blanche im 18. Arrondissement, im Vergnügungsviertel Pigalle. Das Moulin Rouge wurde im Jahre 1889 von Joseph Oller und Charles Zidler erbaut. [Quelle Wikipedia]

Am nächsten Tag starten wir unsere Stadtbesichtigung mit der Metro. Die Pariser Metro ist viert-älteste U-Bahn in Europa und mit über 300 Stationen zählt sie zu den größten der Welt. Die erste Linie wurde im Juli 1900 eröffnet.

Unsere erste Station ist der Eiffelturm. Er ist ein 324 Meter hoher, von Gustave Eiffel erbauter, Eisenturm. Er galt bis 1930 als höchstes Bauwerk der Welt. Der Eiffelturm befindet sich im Westen des 7. Arrondissements der Pariser Innenstadt am nordwestlichen Ende des Champ de Mars. Er steht auf 33 Meter Höhe über Meer nicht weit vom Ufer der Seine entfernt, wo sich auch Anlegestellen von Ausflugsbooten befinden. [Quelle: Wikipedia]

Das zweite Ziel auf unserem Fußmarsch durch Paris ist der Triumphbogen, ein weiteres Wahrzeichen der Metropole. Der Triumphbogen wurde 1806 von Napoleon in Auftrag gegeben. Der Triumphbogen ist ca. 49 Meter hoch, ca. 44 Meter breit und 22 Meter tief.

So wird in Paris geparkt. Hier sollte man beim Abstellen keine Handbremse anziehen.. Die Lücken werden bei Bedarf mit der Stoßstange vergrößert.

Die Polizei in Paris fährt jedenfalls ein ordentliches Motorrad. Die Behörde weiß was gut ist.. :-)

Über die Avenue des Champs-Élysées gehen wir weiter zum Louvre. Les Champs ist ca. 2 Km lang und ca. 70 Meter breit.

Der Louvre beherbergt heute eines der größten Museen der Welt. Die Glaspyramide im Innenhof des Louvre dient als Eingang zum Musée du Louvre.

Das letzte Ziel für diesen Tag ist die Kathedrale Notre-Dame. Sie wurde von 1163 bis 1345 errichtet und ist damit eine der frühesten gotischen Kirchengebäude in Frankreich.

An unserem letzten Tag in Paris wollen wir nach Versailles fahren und uns das Schloss ansehen. Auch hier nutzen wir die Metro und die Schnellbahn. Erbaut wurde es als Jagdschloss für König Ludwig XIII. Unter Ludwig XIV wurde es in mehreren Abschnitten um- und ausgebaut. Versailles ist einer der größten Paläste Europas.

Das Schloss Versailles war im 17. und 18. Jahrhundert das Vorbild zahlreicher weiterer Schlösser. Es hat eine Ausdehnung mehr als einen halben Kilometer. Vor dem Schloss entwickelte sich die Stadt Versailles. Die Stadtrechte erhielt Versailles, welches völlig vom Schloss abhängig war, erst 1787.

Alles hat ein Ende, auch unser Kurzurlaub. Wir verabschieden uns vom Team des SOURCE Hotels [ http://www.sourcehotel.fr ], vielen Dank für Alles, wir kommen ganz bestimmt wieder! Wir packen die FJR und starten unsere ca. 600Km Anreise in den Westerwald. Die Pfingstbiker warten bereits..
Suchwörter zur Tour: mit dem Motorrad nach Paris Motorradfahren in Paris Parken in Paris Motorradfahrer freundliche Hotels in Paris