Navigation

Schlagwörter
Campingplatz Deutschland FJR1300 Frankreich Frühstück Fähre Garmin Grenze Jahrhundert Kaffee Kilometer Korsika Küste Motorrad Motorradtouren Norwegen OpenStreetMap Region Sachsen Schottland Slowenien Spanien Strecke Wetter Zeltplatz

Frage im Sachsenquiz:

Wo steht die älteste technische Hochschule der Welt?

  • A: Freiburg
  • B: Freiberg
  • C: Heidelberg

[Quiz] [Bestenliste]

News abonnieren

Immer auf dem neuesten Stand bleiben..
RSS feed abonnieren

FJR Tourer Deutschland

Ich bin Mitglied bei den FJR-Tourern Deutschland. Das Netzwerk für alle FJR-FahrerInnen und das Portal zu allen FJR1300-Angeboten.

FJR-Tourer Deutschlands

FJR-Tourer Deutschland

FJR1300 / FJR1300A / FJR1300AS

INFO-Box
Suche

Neuerungen der StVO April 2013

Die lange geplante Änderung der Straßenverkehrsordnung wurde nun in die Tat umgesetzt: Mit dem vollständigen Neuerlass der StVO trat am 1. April 2013 die sogenannte „Verordnung zur Neufassung der [mehr..]

Meine OSM Karten für Garmin

openstreetmap

Ich nutze für meine Motorradtouren, seit einigen Jahren, die Daten vom OpenStreetMap Project. Ich erstelle meine OSM Karten für mein Garmin GPSMap 276c selbst. Diese OSM Karten können in MapSource und BaseCamp zur Motorrad-Tourenplanung genutzt werden.
Meine freien Karten für Garmin (OpenStreetMap)

FJR1300 Biker Sachsen Stammtisch

Unser nächster 'FJR1300 Sachsen' Stammtisch findet am Donnerstag 31-05-2018, ab 18:30 statt. Wir treffen uns im Bürgergarten Döbeln, 04720 Döbeln Friedrichstraße 20a

FJR-Biker Stammtisch Sachsen

FJR-Biker Stammtisch Sachsen

FJR1300 / FJR1300A / FJR1300AS

 

gehostet mit Servern in Deutschland von all-inkl.com
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Bitcoin Marktplatz in Germany Bitcoin.de-Preis

Motorradtouren

2010 Harz

Der Harz zählt zu den Mittelgebirgen in Deutschland. Der höchste Berg ist der Brocken mit 1141 Metern. Das Gebirge ist 110 km lang und 30–40 km breit, bedeckt eine Fläche von 2.226 km² und reicht von Seesen (im Westen) bis zur Lutherstadt Eisleben (im Osten). Unser Quartier hat Hardy in Quedlinburg im Hotel "Zur Goldenen Sonne" gemacht. Der mehr als 330 Jahre alte Gasthof "Zur Goldenen Sonne" steht an historisch und städtebaulich bedeutender Stelle: An der Kreuzung der alten Straßen Steinweg und Pölkenstraße in der Quedlinburger Neustadt. Quedlinburgs architektonisches Erbe steht seit 1994 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes und macht die Stadt zu einem der größten Flächendenkmale in Deutschland. In der historischen Altstadt mit ihren kopfsteingepflasterten Straßen, verwinkelten Gassen und kleinen Plätzen befinden sich 1200 Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten.


Dieses Jahr hatten wir eine relativ kurze Anreise. Hardy hat den Harz als Jagdrevier ausgewählt. Bei unserer Ankunft waren schon einige der Jungs da. So werden wir von Uli und Nico in Empfang genommen. Wir hatten uns sehr lange nicht gesehen.

So nach und nach füllt sich der Parkplatz hinter dem Hotel "Zur Goldenen Sonne". Das prachtvolle barocke Fachwerkhaus des Quedlinburger Stils mit seinem steilen Satteldach wurde 1671 erbaut und später in den Jahren 1971-1975 unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten restauriert.

Der nächste Morgen war sonnig, so konnten wir nach einem ausgiebigen Frühstück gleich in Richtung Roßtrappe aufbrechen. Die Roßtrappe ist ein 403 m hoher Granitfels im Harz.

Von der Rosstrappe erschließt sich ein Ausblick auf die Felsen des Hexentanzplatzes. Auf dem Felsen befinden sich ein Berghotel mit Aussichtsterrasse sowie die Bergstation des Sessellifts.

Auf dem Weg nach Wernigerode, entdeckten wir so manche Straße ohne Mittelstrich. Hier waren wir auch nicht allein. Das schöne Wetter trieb viele Motorradfahrer auf die Straßen.

Wernigerode wurde 1121 erstmals urkundlich erwähnt. Die Stadt hat sehr viele touristische Attraktionen. Der Stadtkern besteht zum großen Teil aus niedersächsischen Fachwerkhäusern. Hier startet auch die Harzer Schmalspurbahn, die über Schierke zum Brocken fährt.

Nach einer kleinen Mittagspause auf den Markt, fahren wir weiter zum Torfhaus. Torfhaus ist ein Ortsteil von Altenau im Harz und liegt auf etwa 800 m ü. NN. Die kleine Ortschaft besteht vorwiegend aus Ausflugslokalen, Jugendheimen, Skihütten und großen Parkplätzen. Es ist die höchstgelegene Siedlung Niedersachsens.

Torfhaus liegt inmitten des heutigen Nationalparks Harz. Der Großparkplatz „Brockenblick“ ist ein von Motorradfahrern stark frequentierter Treffpunkt. Der Name „Torfhaus“ stammt aus dem dort ab dem 16. Jahrhundert sporadisch erfolgenden Torfabbau.

Zurück im Hotel, geniessen wir im gemütlichen Innenhof des Hotels, unser "Anlegerbier". Wir lassen den Tag noch mal revue passieren.

Abends besichtigen wir die sehr schöne Altstadt von Quedlinburg. Bei 1200 Fachwerkhäusern gibt es immer etwas zu sehen. Die historische Kernstadt gliedert sich in den ehemaligen Königsbesitz mit dem Westendorf, dem Burgberg, der St.-Wiperti-Kirche sowie dem Münzenberg.

Anne unterhalb des Quedlinburgers Schlosses. Die Stiftskirche St. Servatii thront weithin sichtbar auf dem Schlossberg über der Stadt.