Navigation

Schlagwörter
Campingplatz Deutschland FJR1300 Frankreich Frühstück Fähre Garmin Grenze Jahrhundert Kaffee Kilometer Korsika Küste Motorrad Motorradtouren Norwegen OpenStreetMap Region Sachsen Schottland Slowenien Spanien Strecke Wetter Zeltplatz

Frage im Sachsenquiz:

Was ist eine Gäsehitsche?

  • A: ein Käsemesser
  • B: ein mickriges Auto
  • C: ein altes Bauernhaus

[Quiz] [Bestenliste]

News abonnieren

Immer auf dem neuesten Stand bleiben..
RSS feed abonnieren

FJR Tourer Deutschland

Ich bin Mitglied bei den FJR-Tourern Deutschland. Das Netzwerk für alle FJR-FahrerInnen und das Portal zu allen FJR1300-Angeboten.

FJR-Tourer Deutschlands

FJR-Tourer Deutschland

FJR1300 / FJR1300A / FJR1300AS

INFO-Box
Suche

Neues gelbes Standlicht bei EU-Modellen

Änderungen in der europäischen Gesetzgebung Bezüglich des Standlichts bei Motorrädern ist eine Änderung in der europäischen Gesetzgebung (UNECE) in Kraft getreten. Mit dieser Änderung dürfe [mehr..]

Meine OSM Karten für Garmin

openstreetmap

Ich nutze für meine Motorradtouren, seit einigen Jahren, die Daten vom OpenStreetMap Project. Ich erstelle meine OSM Karten für mein Garmin GPSMap 276c selbst. Diese OSM Karten können in MapSource und BaseCamp zur Motorrad-Tourenplanung genutzt werden.
Meine freien Karten für Garmin (OpenStreetMap)

FJR1300 Biker Sachsen Stammtisch

Unser nächster 'FJR1300 Sachsen' Stammtisch findet am Donnerstag 31-05-2018, ab 18:30 statt. Wir treffen uns im Bürgergarten Döbeln, 04720 Döbeln Friedrichstraße 20a

FJR-Biker Stammtisch Sachsen

FJR-Biker Stammtisch Sachsen

FJR1300 / FJR1300A / FJR1300AS

 

gehostet mit Servern in Deutschland von all-inkl.com
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Bitcoin Marktplatz in Germany Bitcoin.de-Preis

Kommunikation

Kommunikationsanlage von Baehr Nach der Anschaffung des Garmin 276c für die FJR1300A, musste noch eine Gegensprechanlage mit Anschluß für das Navi und PMR-Funk her. Die Anlage ist sicher etwas zu groß ausgefallen, aber was solls. :-) Die ULTIMA XL lässt in Sachen Kommunikationsvielfalt kaum noch Wünsche offen. Dass diese Anlage all das bestens beherrscht, was man von einer guten baehr-Sprechanlage erwarten kann, versteht sich von selbst. Darüber hinaus ist die ULTIMA XL mit Austattungsmerkmalen versehen, die neue Maßstäbe setzen! Mit einem Stereo-Audioeingang und 4 Stereo-Universalschnittstellen lassen sich so bis zu 5 verschiedene externe Geräte gleich-zeitig anschließen und betreiben. Ob Autoradio, Walk- oder Discman, MP3-Player, Sprachausgabe des Navigations-systems, Handy, CB-Funk – all das ist für die Kommunikationszentrale ULTIMA XL kein Problem. Um einem „babylonischen Sprachengewirr“ vorzubeugen, sind alle Schnittstellen mit unterschiedlichen Prioritäten versehen. Ein eingehendes Signal auf einer Schnittstelle mit höherer Priorität unterdrückt automatisch die Signale mit niedrigerer Priorität. Ob nun für Sie persönlich das Handy wichtiger ist als die Funkverbindung oder die Sprachansage Ihres Navigationssystems Vorrang vor dem Radio hat, entscheiden Sie selbst.


Eigentlich wollte ich mir die Schuberth Blue-Sonic zulegen, doch nach ewigen warten auf die Markteinführung und einer Probefahrt Frühjahr 2006 mit direktem Vergleich zwischen Schuberth und Baehr..

.. stand für mich fest, ich will Kabelsalat! ;-) Die Qualität war einfach überzeugend. Da Baehr nicht die von mir gewünschte Anlage liefern konnte, blieb nur noch die Ultima XL.

Jetzt mussten noch die Anschlussbuchsen für die Helme verbaut werden. Für den Fahrer zwischen "Handschuhfach" und Schalter für die Warnblinkanlage.

Als PMR-Funk Anlage wählte ich, trotz dem heftigen Preis, (egal,das letzte Hemd hat keine Taschen) die Dista-U von der Firma Baehr. Ich wollte kein PMR-Handy ins Cockpit kleben..

Für den zweiten Anschluss wählte ich nach einer Sitzprobe mit Anne die linke Seite kurz vor dem Seitenkoffer.

Die PTT-Sende-Taste muss gut erreichbar sein. Damit war der Einbauplatz klar, links über dem Schalter für die elektrisch verstellbare Frontscheibe.

Die Antenne habe ich erst einmal auf die rechte Seite gesetzt. Die Position ist noch nicht optimal und muss in der nächsten Zeit noch mal verändert werden.

So sieht das ganze eingebaut im Heck unter der Sitzbank aus. Ich denke ich habe die Kabel in relativem Chaos ins Gesamtbild integriert.

Durch den Einbau im Heck, bleibt auch noch Platz für die wichtigen Dinge .. :-)